Kopfbild

Individuelle Rundreisen mit dem Baskenland

Das Baskenland liegt am östlichen Teil der nordspanischen Atlantikküste, dem Golf von Biskaya, an der Grenze zu Frankreich. Sie ist umgeben von den Regionen Kantabrien und Kastilien-León im Westen, La Rioja im Süden und der Navarra bzw. Frankreich im Osten. Die Hauptstadt der Region Baskenland, die in die drei Provinzen Gipuzkoa, Biskaya und Álava unterteilt ist, ist die sehenswerte Stadt Vitoria-Gasteiz.

Baskenland - die Region verträumter Landschaften

Das Baskenland ist besonders bekannt für die beiden Großstädte Bilbao und Donostia-San Sebastian, obwohl Vitoria-Gasteiz die eigentliche Hauptstadt der im Norden Spaniens gelegenen Region ist.

Die mit Bergen und Hügeln gesäumte Landschaft sorgt nicht nur für einen atemberaubenden Anblick, sondern auch für einen schönen Kontrast zu den pulsierenden Städten und ist ein Muss auf Ihrer individuellen Reise durch den Norden Spaniens.

Ihre Highlights im Baskenland:

  • Bilbao – Kulturmetropole mit dem Guggenheim Museum
  • Playa de La Concha – der schönste Strand in San Sebastian
  • Vitoria-Gasteiz – baskische Hauptstadt mit sehenswerter Altstadt
  • Aiako-Harria - riesiger Naturpark in den Ausläufern der Pyrenäen
  • Geheimnisvolle Höhlen, wie die Höhle von Ekain, u.v.m.

Rundreisen durch das Baskenland

Unsere Rundreisen mit Stationen im Baskenland

Sie möchten das Baskenland gerne innerhalb einer Rundreise durch Nordspanien individuell entdecken? Dann stöbern Sie in den nachfolgenden Angeboten, in denen das Baskenland enthalten ist

PKW-Rundreisen

Große Auto-Rundreise durch Nordspanien

PKW-Rundreisen
  • 18- bis 24-tägig
  • 4-Sterne Hotels
  • inkl. Frühstück & viele Extras
  • Termine: Mär - Okt 2020

Reiseübersicht

  • Reiseart: Rundreise mit dem eigenen Auto oder Mietwagen
  • Termine: März 2020 bis November 2020
  • Reisedauer: 17 oder 23 Nächte in 4-Sterne Hotels

Ihre Reisestationen

  • 2 bzw. 3 Nächte Durango (Baskenland)
  • 2 bzw. 3 Nächte Pamplona (Navarra)
  • 3 bzw. 4 Nächte Laguardia (Baskenland)
  • 2 Nächte León (León)
  • 3 bzw. 4 Nächte Santiago (Galicien)
  • 2 bzw. 3 Nächte Tineo (Asturien)
  • 3 bzw. 4 Nächte Santander (Kantabrien)

Ihre enthaltenen Extras und Highlights auf dieser Reise

  • tägliches Frühstück
  • 1x Stadtrundgang durch San Sebastian in Durango
  • 1x Weinprobe im Weingut Campillo in Laguardia
  • 1x Eintritt für den Wellness-Pfad im Wine Oil Spa in Laguardia
  • 1x privater 2-stündiger Stadtrundgang durch Santiago
  • 1x Ticket für das Kulturzentrum Botin in Santander
  • bei 23 Nächten zusätzlich inklusive: Eintritt ins Vivanco Museum in Laguardia und Schifffahrt "Ria Arosa" in Santiago
Detailseite anzeigen

Darüber hinaus arbeiten wir zur Zeit an vielen weiteren Rundreise-Ideen - nachfolgend erhalten Sie einen kleinen Einblick in unsere Programmplanungen:

Rundreise Baskenland, Burgos & Kantabrien

  • 6 bzw. 9 Nächte in 4-Sterne Hotels
  • inklusive Frühstück, 1x Stadtführung, 1x typisches Abendessen, u.v.m.

Rundreise Baskenland, La Rioja, Burgos & Kantabrien

  • 10 bzw. 14 Nächte in 4-Sterne Hotels
  • inklusive Frühstück, 2x Stadtführungen, 1x typisches Abendessen, 1x Weinprobe, u.v.m.

Kombinationsreise Baskenland & La Rioja

  • 4 bzw. 6 Nächte in 4-Sterne Hotels
  • inklusive Frühstück, 1x Stadtführungen, 1x typisches Abendessen, 1x Weinprobe, u.v.m.

Weitere Rundreisen mit dem Baskenland folgen in Kürze


Unsere Hotels und Bausteine im Baskenland

Hausbild

Gran Hotel Durango

Durango, Baskenland

Das reizvolle 4-Sterne Schlosshotel Gran Durango liegt am südlichen Rande des sehenswerten Städtchens Durango im Hinterland von Bizakaia, einer baskischen Provinz im Norden Spaniens. Der nur ca. 5 Gehminuten entfernte historische Altstadtkern Durangos beherbergt zahlreiche interessante Denkmäler wie die Basilika Santa Maria  oder das antike Stadttor „Arco de Santa Ana“ im Barockstil. Von hier aus hat man ebenfalls die Möglichkeit, die größte Stadt des Baskenlandes, die Hafenstadt Bilbao mit dem bekannten Guggenheim-Museum, nach nur ca.  35km zu erreichen. Ein ebenfalls interessantes Ausflugsziel bietet die nur rund ca. 40km entfernte Hauptstadt des Baskenlandes Vitoria-Gasteiz mit seiner idyllischen Altstadt und sehenswerten Biotopen.   Das in einem Schloss aus dem 20. Jahrhundert erbaute charmante Hotel besticht nicht nur durch sein reizvolles exklusives Design, sondern auch durch diverse Annehmlichkeiten wie einen ausgezeichneten Spa-Bereich und eine hübsch angelegte Außenanlage mit Swimmingpool. 

mehr Infos
Hausbild

Hotel Avenida

San Sebastián, Baskenland

Ihr traditionelles 3-Sterne Hotel Avenida befindet sich am westlichen Rande des Stadtzentrums von der malerischen Hafenstadt San Sebastián am Golf von Biskaya im Norden des Baskenlandes. In ruhiger Lage am Monte Igueldo gelegen thront das Hotel in erhöhter Lage ca.10 Gehminuten vom Strand entfernt. Östlich der Bucht La Concha in ca. 3km Entfernung am Fuße des Monte Urgull gelegen, befindet sich der sehenswerte historische Altstadtkern von San Sebastián.  Das idyllische Hotel besticht mit zahlreichen Annehmlichkeiten wie einen kleinen Fitnesscenter und einen wunderschönen Außenbereich mit Swimmingpool. 

mehr Infos

Weitere Hotels und Details zu unseren Reise-Bausteinen folgen


Unsere Reisetipps in Baskenland

Das an der Nordküste Spaniens gelegene Baskenland bietet Ihnen eine Vielfalt aus pulsierenden Großstädten, kleinen Dörfchen und idyllischen Landschaften. Entdecken Sie diese Vielfältigkeit selbst auf ihrem Road Trip durch Nordspanien und begeistern Sie sich für diese wunderschöne Region.

Bilbao

Die von grünen Bergen umgebene Industrie- und Hafenstadt Bilbao wird als Hauptstadt des Baskenlandes angesehen (obwohl die eigentliche Hauptstadt Vitoria-Gasteiz ist) und liegt im Nordwesten der Region.

Das futuristische Guggeneheim Museum, das Wahrzeichen der Stadt, ist eines von drei Guggenheim-Museen der US-amerikanischen Stiftung Solomon R. Guggenheim Foundation und stellt moderne Kunst aus. In dem um das Museum gelegene neu gestaltete Stadtviertel, finden mittlerweile Sport-Wettkämpf, wie zum Beispiel Red Bulls Klippenspringen statt. Bewacht wird der Eingang von dem wohl bekanntestes Kunstwerk des Museums, dem „Puppy“, einer mit bunten Blumen übersäten und bestehenden Hundeskulptur.

Von dort aus können Sie durch den mit vielen Kunstwerken ausgestatteten und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden Paseo de la Memoria schlendern. Dann entlang des Parque República de Abandoam und vorbei am Iberdrola-Turm, dem mit 165 Metern wohl bekannteste und höchste Bürowolkenkratzer der Stadt. Der Euskadi Plaza bildet das Bindeglied zwischen Paseo de la Memoria und Parque Dona Cosilda an welchem das Museum der schönen Künste anliegt.

Beim Palacio Euskalduna handelt es sich um ein Mehrzweckgebäude für sowohl Kongress- als auch Musikveranstaltungen. Es liegt direkt an der Ria und wirkt durch seine Glasfassade und seine Baukonstruktion sehr imposant. 

Informationen rund um die Geschichte und Kultur von Bilbao erhalten Sie im Museo Marítimo Ría de Bilbao, dem Schifffahrtsmuseums Bilbaos. Einen faszinierenden Eindruck vom Hafen bekommen Sie auf der Bizkaia-Brücke, einer Schwebebrücke, die die Ufer der Ria auf der Höhe von Portugalete und Las Arenas miteinander verbindet. Sie gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. 

Im Zentrum der Stadt ist Azkuna Zentroa gelegen. Dies ist die Stadthalle Bilbaos bekannt für ihre Architektur und Vielfältigkeit. Es handelt sich um einen Mehrzweckstandort mit Kinokomplex, Fitnesscenter, Bücherei, Ausstellungsräumen für moderne Kunst, ein Theater, Geschäften und Restaurants. 2010 wurde der Gebäudekomplex auch für die Öffentlich zugänglich gemacht.

Auch der Palast der Regionalregierung hat in Bilbao seinen Platz gefunden. Der Palast besticht vor allem durch seine gewaltige Fensterfassade und sein kunstvolles Inneres. Nicht zu vergessen ist er eines der bedeutendsten Beispiele in der Epoche des Eklektizismus.

Ein weiteres Beispiel für den Eklektizismus ist das Arriaga-Theater in welchem über das ganze Jahr verteilt Theater-, Opern- und Ballettaufführungen sowie Konzerte und Kulturveranstaltungen stattfinden.

Plaza Nova (auch genannt Plaza Barria), der monumentale Platz im neoklassizistischen Stil bietet Ihnen die perfekt Gelegenheit eine Pause einzulegen und es sich in einem der Restaurants und Bars gemütlich zu machen. Probieren Sie doch zum Beispiel Pinchos, die Tapas Nord-Spaniens. Gerade aus Bilbao kommen viele Gourmet- Köche. Es gibt unter anderem auch Koch-Bruderschaften, bei der sich die Köche als eine Art Club treffen. Die Aufnahme ist allerdings sehr anspruchsvoll.

Bei der in der Altstadt gelegenen Kathedrale handelt es sich um eine gotische Bischofskirche mit neugotischer Portalfassade. Sie wurde 1379 erbaut und ist die älteste Kirche Bilbaos. Außerdem wurde Sie dem Stadtpatron gewidmet. 

Von dort aus erreichen Sie in nur wenigen Gehminuten den La Ribera-Markt. Dieser überzeugt durch seine Vielfältigkeit in Bezug auf Produkte, Händler und Stände, wofür er 1990 auch als umfangreichster Marktplatz  ins Guinness Buch der Rekorde kam. Auch seine Fassade hinterlässt eine eindrucksvolle Erinnerung.

Casco Viego ist der Name der mittelalterlichen farbenfrohen Altstadt. Es gibt viele schmale Gassen, was auch durch  den Spitznamen der Altstadt Siete Calles (sieben Straßen) verdeutlicht wird. Geschmückt werden die Straßen durch kleine Läden, bekannte Geschäfte, Bars und Restaurants.

Auch der historische Plaza Berria verfügt über zahlreiche Bars und Restaurants, wodurch er für sein lebhaftes Nachtleben bekannt ist.

Von dort aus können Sie bei einem Spaziergang an der Promenade des Nervion die herrliche Atmosphäre und das Zusammenspiel von Altstadt und moderner Architektur  genießen und bis hin zur Zubizuri-Brücke in sich aufnehmen. Bei der Brücke handelt es sich um eine moderne Stabbogenbrücke.

Bei Bedarf können Sie diese und die anderen am Fluss gelegenen Sehenswürdigkeiten direkt vom Wasser aus auskundschaften und das Flair einer spanischen Bootstour in sich aufsaugen.

Donostia-San-Sebastian

Die im Norden Spaniens an der Atlantikküste liegende Stadt Donostia-San-Sebastian gehört zum bergigen Baskenland. Geprägt durch Strände, Kirchen und Altstadt ist San-Sebastian vielfältiger als es zunächst scheint. Denn durch die Kombination aus Kultur und Entspannungsmöglichkeiten, sowie die Möglichkeit wandern zu gehen, ist San-Sebastian eine Destination für die verschiedensten Reisegruppen.

San Sebastian ist besonders bekannt für den Playa de la Concha, auch Bay of La Concha genannt, der nach seiner muschelartigen Form benannt wurde.

Mit seinem türkisfarbenen Wasser, dem feinen Sandstrand und dem Blick auf die sich in unmittelbarer Entfernung, zwischen den beiden wichtigsten Bergen der Stadt Igeldo Mendiko Jolas-Parkea und Monte Urgull, inmitten der Bucht befindende Isla de Santa Clara, gilt als einer der schönsten Strände Europas. Man kann zusätzlich den direkten Blick auf den Miramar Palace, einen historischen Palast in der Bucht von La Concha, genießen. Igeldo Mendiko Jolas-Parkea, einer von den beiden Bergen, die den Strand umrahmen, können Sie mit einer Seilbahn hinauffahren. Oben auf dem Berg unterbreitet sich Ihnen eine atemberaubende Panoramasicht. Zusätzlich befindet sich dort ganzjährig eine Art Kirmes.

Läuft man an der Promenade des Playa de la Concha entlang, so gelangt man zum Alderdi-Eder Park. Dabei handelt es sich um einen farbenfrohen Stadtpark, direkt am Wasser. Außerdem befindet sich dort Palacio Goikoa und San Sebastians City Hall.

Schlendert man von dort aus ein Stück durch die mit Geschäften gesäumten Gassen, so erreicht man die Good Shepherd of San Sebastián Cathedral. Die imposante neugotische Kirche verfügt über einen 75 Meter hohen Turm und ist die wohl größte Kirche der Stadt.

Abends eignet sich besonders der in der Altstadt liegende Constitucion Plaza um was essen oder trinken zu gehen. Die zahlreichen Restaurants und Bars bieten Ihnen eine kulinarische Vielfalt und ein abenteuerliches Nachtleben. Früher wurde er unter anderem auch als Stierkampfarena genutzt, weshalb die Balkone nummeriert sind.

Vitoria-Gasteiz

Vitoria-Gasteiz ist die Hauptstadt des Baskenlandes und besonders bekannt für ihre Auszeichnung als nachhaltiges Reiseziel, auch „Biosphere Responsable Tourism“ genannt.

Besuchen Sie sehenswerte Altstadt Vitorias mit ihren zahlreichen Restaurants und Bars und tauchen Sie in die Zeit des Mittelalters hinein, aus welcher die wunderschöne Altstadt stammt. Durch ihre ovale Form wird sie auch Mandel genannt.

Die gotische Kathedrale Santa María stammt aus dem 13. Jahrhundert liegt im historischen Zentrum der Stadt und wird von riesigen Säulen, welche sich durch das enorme Gewicht verbogen haben getragen. Zurzeit wird die Kathedrale restauriert. Allerdings wird dies zusätzlich dafür genutzt, den Besuchern die gotische Kathedrale auf eine ganz besondere Weise näher zu bringen.

Um die moderne baskische und spanische Kunst seit den 50er Jahren bis zur Gegenwart näher kennenlernen und bewundern zu können eignet sich besonders das von José Luis Caton entworfene Artium Museum. Das besondere an der Konstruktion des Gebäudes besteht darin, dass ein Großteil der Ausstellung unterirdisch liegt.

Salburua ist ein 206 Hektar großes Feuchtgebiet am östlichen Teil der Stadt in dem man hervorragend spazieren gehen und die Seele baumeln lassen kann. Inmitten des Parks befindet sich zu dem das Ataria, ein Informationszentrum der Feuchtigkeitsgebiete von Salburua. Und wenn Sie Glück haben, bekommen Sie vielleicht auch welche der dort in freier Natur lebenden Hirsche zu Gesicht.

Einen weiterer Ort der Ruhe ist der sich im Zentrum der Stadt befindende Parque de la Florida. Er stamme aus dem 19. Jahrhundert und wurde nach einem französischen Vorbild gebaut. Allerdings werden auch englische Einflüsse durch die geschwungenen Wege und der farbenfrohen Vegetation sichtbar. Im Herzen des Parks befindet sich ein Pavillon direkt an einem der angelegten Seen, und bildet einen wunderschönen Erholungsort bei welchem man die Sorgen des Alltags vergisst und zur Ruhe kommen kann.

Durango

Durango ist ein idyllisches Städtchen im Norden Spaniens, gehört zum Baskenland und befindet sich im Hinterland der Provinz Bizkaia. Es liegt südöstlich von Bilbao, südwestlich von Donostia-San Sebastian und nördlich von Vitoria- Gasteiz, was bedeutet, dass es genau in der Mitte des Dreiecks liegt, welches die drei Großstädte bilden. Da Durango sehr zentral liegt, lassen sich auch die anderen Städte des Baskenlands hervorragend bereisen.

Die Naturlandschaft Durangos bietet Ihnen mit seinen Flüssen, Tälern und Berggipfeln genügend Möglichkeiten zu wandern, die atemberaubende Natur zu erkunden und den Ausblick zu genießen, welcher sich Ihnen unterbreitet. Besonders begehrt für Wanderungen sind Anboto und Alluitz  und Mugarra, Berggipfel die sich über Kilometer erstrecken.

Zudem gibt es viele historische Gebäude, wie zum Beispiel den gotischen Tempel Santa María Uribarri, welcher um den heutigen Glockenturm des Tempels errichtet wurde. Sie verfügt über eine großzügige Säulenhalle mit einem Holzdach.

Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Stadt lassen sich außerdem hervorragend der Torbogen Santa Ana, das Kreuz von Kurutziaga und die Kirche Santa Ana erkunden, welche zu dem architektonischen Erbe Durangos gehören.

Aiako-Harria

Aiako-Harria liegt im östlichen Teil des Baskenlandes und ist ein riesiger, 6.912 Hektar großer Naturpark an den Ausläufern der Pyrenäen, auch Penas de Aya genannt. Unterschiedlich markierte Wanderwege geleiten Sie zu den wichtigsten Gipfeln, Irumugarrieta, Txurrumurru und Erroilbide, die Sie erklimmen oder einfach nur betrachten können. Durch die enorme Höhe unterbreitet sich einem eine wunderschöne Aussicht, teils über den Nebel hinweg.

Zudem kann man Arditurri, ein Bauwerk, welches im Besucherzentrum des Naturparks beginnt erforschen und anschließend das 1984 stillgelegte Bergwerk erkunden.

Deba

Deba befindet  ungefähr zwischen Bilbao und Donostia-San Sebastian, liegt direkt am Ufer des Meeresarms Ría del Deba und ist umrahmt von zahlreich Bergen und Hügeln.

Um die Kultur Debas richtig kennenzulernen eignet sich besonders die unter Denkmalschutz stehende Kirche Santa María. Von außen wirkt sie mit ihrer aus Sandstein bestehenden Fassade eher bescheiden und unauffällig. Im Gegensatz dazu steht ihr prunkvolles Interieur.

Deba verfügt zudem über ein großes archäologisches Erbe. Wie zum Beispiel die Höhlen Ekain, Ermittia und Urtiaga. In der Höhle Ekain wurden sowohl Höhlengemälde als auch andere für die Vorgeschichte des Baskenlandes bedeutsame Reste gefunden.

TIPP: Ein wichtiges jährliches Ereignis ist das Dorffest zur Ehren des Heiligen San Roque, des Stadtpatrons. Dabei finden vom 14. bis zum 20. August viele Veranstaltungen statt, wie zum Beispiel Konzerte und Stierkämpfe. Ganz populär ist bei diesem Ereignis die Tamborrada, bei welcher mit Trommeln und Pauken viel Krach gemacht wird. Und das alles erwartet Sie unter freiem Himmel.

Weitere interessante Rundreise-Ziele in Nordspanien

zurück zu » Rundreisen durch Nordspanien