Kopfbild

Individuelle Rundreisen mit Galicien

Die Region Galicien liegt im westlichen Teil Nordspaniens und ist umgeben vom weiten Atlantik im Norden und Westen, sowie von den Regionen Asturien und Kastilien-León im Osten und Portugal im Süden. Die Region, dessen Hauptstadt die berühmte Pilgerstadt Santiago de Compostela bildet, ist unterteilt in die vier Provinzen La Coruña, Lugo, Ourense und Pontevedra.

Galicien - Das Land der Magie

Die Region Galicien ist vor allem für ihre Hauptstadt Santiago de Compostela bekannt - die berühmte Pilgerstadt ist das Ziel aller Jakobswege, die natürlich auch im Rest Galiciens allgegenwärtig sind.

Doch die nordwestlichste Region Spaniens hat noch einiges mehr zu bieten - freuen Sie sich deshalb auch auf sehenswerte Küstenstädte wie La Coruña, Vigo oder Finisterre.

Ihre Highlights in Galicien:

  • Santiago de Compostela - das Ziel aller Jakobswege
  • Torre de Hércules - der letzte römische Leuchtturm
  • Illas Cies - ein Meer aus Inselgruppen
  • Hafen von Vigo - der weltweit größte Fischerhafen
  • Vista de Castro Candaz - Reste einer mittelalterlichen Stadt

Rundreisen durch Galicien

Unsere Rundreisen mit Stationen in Galicien

Sie möchten die Region Galicien gerne innerhalb einer Rundreise durch Nordspanien individuell entdecken? Dann stöbern Sie in den nachfolgenden Angeboten, in denen Galicien enthalten ist

PKW-Rundreisen

Große Auto-Rundreise durch Nordspanien

PKW-Rundreisen
  • 18- bis 24-tägig
  • 4-Sterne Hotels
  • inkl. Frühstück & viele Extras
  • Termine: Mär - Okt 2020

Reiseübersicht

  • Reiseart: Rundreise mit dem eigenen Auto oder Mietwagen
  • Termine: März 2020 bis November 2020
  • Reisedauer: 17 oder 23 Nächte in 4-Sterne Hotels

Ihre Reisestationen

  • 2 bzw. 3 Nächte Durango (Baskenland)
  • 2 bzw. 3 Nächte Pamplona (Navarra)
  • 3 bzw. 4 Nächte Laguardia (Baskenland)
  • 2 Nächte León (León)
  • 3 bzw. 4 Nächte Santiago (Galicien)
  • 2 bzw. 3 Nächte Tineo (Asturien)
  • 3 bzw. 4 Nächte Santander (Kantabrien)

Ihre enthaltenen Extras und Highlights auf dieser Reise

  • tägliches Frühstück
  • 1x Stadtrundgang durch San Sebastian in Durango
  • 1x Weinprobe im Weingut Campillo in Laguardia
  • 1x Eintritt für den Wellness-Pfad im Wine Oil Spa in Laguardia
  • 1x privater 2-stündiger Stadtrundgang durch Santiago
  • 1x Ticket für das Kulturzentrum Botin in Santander
  • bei 23 Nächten zusätzlich inklusive: Eintritt ins Vivanco Museum in Laguardia und Schifffahrt "Ria Arosa" in Santiago
Detailseite anzeigen

Darüber hinaus arbeiten wir zur Zeit an vielen weiteren Rundreise-Ideen - nachfolgend erhalten Sie einen kleinen Einblick in unsere Programmplanungen:

Rundreise León, Asturien & Galicien

  • 7 bzw. 10 Nächte in 4-Sterne Hotels
  • inklusive Frühstück, 1x Stadtführungen, 1x typisches Abendessen, u.v.m.

Weitere Rundreisen mit Galicien folgen in Kürze


Unsere Hotels und Bausteine in Galicien

Hausbild

Hotel Eurostars San Lázaro

Santiago de Compostela, Galicien

Ihr freundlich eingerichtetes 4-Sterne Hotel Eurostars San Lazaro liegt im bekannten Pilgerzielort des Jakobwegs Santiago de Compostela. Der historischer Altstadtkern, der eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, die imposante Kathedrale von Santiago de Compostela beherbergt, ist ca. 3km entfernt und kann beispielsweise durch die nur ca. 400m entfernte Bushaltestelle, von wo aus man direkt in das Stadtzentrum gelangt, erreicht werden.  In ruhiger Umgebung mit der Nähe zum Zentrum des bekannten Pilgerortes bietet das modern ausgestattete Hotel jeglichen Komfort zum Wohlfühlen, sowie ein köstliches Restaurant und eine Café-Bar zum Verweilen. 

mehr Infos

Weitere Hotels und Details zu unseren Reise-Bausteinen folgen


Unsere Reisetipps in Galicien

In Galicien gibt es vieles zu entdecken. Da die Unternehmungsmöglichkeiten weit gefächert sind, findet man in der wunderschönen Region Nordspaniens jeder etwas nach seinem Belieben. Egal ob es sich dabei um eine Erkundung der Jakobswege, einen entspannten Strandurlaub am Nordatlantik, eine historische geprägte Rundreise mit den verschiedenen Altstädten oder einen Mix aus allem handelt, in Galicien werden Ihnen alle Möglichkeiten offengelegt.

Santiago de Compostela - das Herz Galiciens

Besuchen Sie die zentralgelegene Hauptstadt Galiciens, Santiago de Compostela, erkunden die mittelalterliche, mit kunstvollen Schnitzereien verzierte Steinmauer der Altstadt und die prächtige Kathedrale, in welcher sich Überreste des biblischen Apostels Jakobus des Älteren beherbergt werden und erfahren Sie mehr über die faszinierende Geschichte der Stadt.

Die historische Altstadt zählt seit dem 4. Dezember 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe. In den sehenswerten Museen, wie beispielsweise “Museo de la Catedral” und “Museum of Pilgrimage and Santiago” haben Sie die Möglichkeit einen Einblick in die spannenden Hintergründe erhalten.

Schlendern Sie durch einen der nahegelegenen Parks, wie dem “Parque de Carlomagno” mit seinen kunstvollen Skulpturen und genießen die Aussicht auf den weitläufigen Park von einem der Aussichtspunkte.

Oder machen Sie einen Abstecher in die sich gegenüberliegenden Einkaufszentren “Centro Comercal As Cancelas” und “Area Central”, in denen Sie von morgens bis abends durch die Geschäfte spazieren können. Falls Sie der große Hunger nach einem anstrengenden Tag in der Stadt des Weltkulturerbes plagen sollte, werden Sie mit Sicherheit in einem der zahlreichen Restaurants und Bars rund um den Platz “Placa Franco” fündig.

La Coruña - die Provinz der Kaps

Fahren Sie in die auf einer Landzunge liegende Hauptstadt der gleichnamigen Provinz La Coruña. Sie wird als Hafenstadt bezeichnet, gilt aber durch die mittelalterliche Altstadt mit dem von Arkaden und Gassen gesäumten Platz “Placa de Maria Pita” auch als sehr kulturelles Reiseziel.

Erforschen Sie die prächtigen Kirchen, wie beispielsweise die romanische ”Coligiata de Santa Maria de Campo” und das danebengelegene Kunstmuseum “Museo de Arte Sacro de la Colegiata, sowie den Wallfahrtsort “Santo Andre de Texido”.

Vor allem ist La Coruña aber für die weitläufigen auffälligen Gebirgsketten und Landspitzen, auch “Kaps” genannt, wie zum Beispiel “Serra da Capelada”, “Cabo Ortegal” und “Cabo de Estaca de Bares" bekannt. Auch der letzte funktionierende römische Leuchtturm, “Torre de Hércules” befindet sich auf einer Gebirgskette nahe der Hauptstadt La Coruña. Von hier aus können Sie den panoramablick auf das Meer und die sich erstreckende Küste genießen. Oder erfreuen Sie sich an dem klaren Wasser des Nordatlantiks am sichelförmigen Strand “Playa de Orzan”.

Vigo - Der weltgrößte Fischerhafen

Das sich der Nordwestküste Spaniens befindende Vigo ist besonders für die teils in Nationalparks liegenden Illas Cies, eine Inselgruppe mit wunderschönem Sandstrand vor der Morazzo-Halbinsel und die Rias Baixas, vier tief ins Land reichende Meeresgruppen bekannt, an welchen Sie das klare Wasser genießen können.

Ein weiterer Strand und ein Muss auf Ihrer Rundreise ist der weiße Sandstrand “Praia de Barra”, der in einen halbdichten Wald übergeht. Falls Sie es etwas aktiver mögen, eignet sich “Praia de Portas”, der ideal zum Wellenreiten ist, Ihnen aber auch Entspannungsmöglichkeiten und einen wunderschönen Ausblick auf die entfernten Inseln und Hügel bietet.

Zudem gibt es in der von Stränden und Inselgruppen umzingelten Stadt den größten Fischereihafen der Welt, “Port of Vigo”, mit vielen Restaurants in denen Sie regionale Delikatessen probieren und die Abendstunden ausklingen lassen können.

Im Museum “Quinones de Leon” haben Sie die Möglichkeit, neben den in der ganzen Stadt verteilten Skulpturen und Kunstwerken, die galizische Kultur und die in der Villa beherbergten Exponate zu erkunden, wodurch Sie sich mit Sicherheit in die Kultur Galiciens zu verlieben.

Finisterre - Das Ende der Welt

Erfahren Sie mehr über die interessante Geschichte der Regionim Norden Spaniens und erkunden “Kap Fisterra”,welches zu Zeiten Columbus´ für den weitesten westlichen Punkt der Welt gehalten und somit für das Ende der Welt galt. Dabei handelt sich um ein kleines Örtchen im westlichsten Teil der Provinz “A Coruna”.

Es ist geprägt durch zahlreiche Strände, wie beispielsweise den “Praia de Langosteria”, “Praia de Talon” und “Praia de Ribeira”, an denen man das herrliche Wetter genießen kann.

Für ein kulturelles Erlebnis in der Stadt sorgen die Burg “Castelo de San Carlos” und das Auswanderungsmerkmal “Monumento ao Emigrate”, sowie die Fischerbörse “Lonxa Turistica”, welche es auf jeden Fall zu besuchen gilt.

Pontevedra - Die Stadt ohne Autos

Pontevedra ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz “Pontevedra”, geprägt durch Kirchen, wie beispielsweise der “Capela da Peregrina” und der “Basilika Iglesia de Santa Maria la Mayor” mit ihrer gotischen Architektur , sowie dem idyllischen Kloster “Armenteira” in ländlicher Lage, welches Ihnen viele Gelegenheiten bietet, die Kultur und Geschichte von Pontevedra zu Fuß zu erkunden.

Ourense - Die Thermalstadt

Ourense liegt östlich Vigos und eignet sich besonders gut, falls Sie sich auf die Suche nach Entspannung begeben haben. Die zahlreichen Thermalbäder wie beispielsweise die historische, frei zugängliche Wellnessoase “As Burgas” und “Thermas de Quariz”, ein Thermalbad im japanischen Stil mit Blick auf den Fluss “Rio Miño”, vermitteln eine angenehme Ruhe. Oder schlendern Sie durch den Garten “Xardin Do Posio” und genießen die angenehme Ruhe, sowie die Pause vom stressigen Alltag.

Encoro de Belesar - Die Grenze der Täler

Die Talsperre nordöstlich von Ourense bietet Ihnen hervorragende Möglichkeiten zu wandern. Die vielen durch die Wälder führenden Wege sorgen für vielfältige Routen. Von manchen können Sie die Talsperre sehr gut erkunden und die Aussicht auf die weitläufigen Täler, sowie den dadurch fließenden Fluss “Rio Minho” oder auf die Reste einer keltischen und mittelalterlichen Stadt “Vista de Castro Candaz”, genießen.

Lugo - von Mauern umzingelt

Besuchen Sie die im Nordwesten Spaniens gelegene Stadt Lugo und erforschen die denkmalgeschützte Altstadt, sowie die dazugehörige, noch zu großen Teilen erhaltene Stadtmauer aus dem 3. Jahrhundert.

Diese können Sie ganz einfach durch den Rundweg “Ronda da Murella” besichtigen, den Sie über den westlich der Lugo Kathedrale geführten Zugang über den Platz “Praza de Pio XII” an dem Stadttor “Porta de Santiago” finden. Steigen Sie auf die Mauern der Stadt hinauf und genießen die faszinierende Aussicht, welche sich Ihnen eröffnet.

Oder unternehmen Sie einen Spaziergang durch den zentralgelegenen Park “Parque de Rosalia de Castro” oder “Marcelle Natureza”. “Marcelle Natureza” befindet sich in einem der vielen Naturschutzgebiete Galiciens und liegt direkt an einem Fluss, auf welchem Sie eine Kanu Tour machen können. In dessen Nähe gibt es auch eine sehr lange Hängebrücke “Puente Colgante”, welche Sie überqueren können. Oder lassen sich von den vielen Tieren im Reservat, wie beispielsweise den freilaufenden Kängurus bezaubern. Der zooähnliche Nationalpark bietet Ihnen durch seine mit Holz- und Steinfiguren verzierten Picknickplätze auch genügend Möglichkeiten Rast einzulegen und einen Happen zu essen.

Ferrol steht für Fischerei

Legen Sie einen Stopp im bekannten Ferrol ein und kundschaften die geschichtsträchtige Hafenstadt mit ihrem Hintergrund im “Schiffsbau im Marinestützpunkt” aus. Dazu gibt es ein Museum, “Museo de Construccion”, in welchem Sie sich die interessanten Informationen näherbringen lassen können. Besuchen Sie das naturgeschichtliche Museum “Museo de Historia Natural” und erforschen die Naturausstellung.

Oder machen Sie einen Ausflug zu der aus Naturstein und Lehm gebauten Küstenfestung “San Felipe Castle” aus dem 16. Jahrhundert mit Blick auf die wunderschöne Mündung des “Ferrol”.

Weitere Highlights von Ferrol sind der wunderschöne Wasserfall des Landschaftsschutzgebietes “Fervenza do Rio Belelle” und abstrakteres, in der Stadt verteilten bunte, teils kultige Nachstellungen der Werke des Velazguez´, “Street Art Meninas de Conido” genannt.


Weitere interessante Rundreise-Ziele in Nordspanien

zurück zu » Rundreisen durch Nordspanien